Herzlich willkommen auf unseren Seiten Herzlich willkommen auf unseren Seiten Herzlich willkommen auf unseren Seiten Herzlich willkommen auf unseren Seiten Herzlich willkommen auf unseren Seiten Herzlich willkommen auf unseren Seiten Herzlich willkommen auf unseren Seiten Herzlich willkommen auf unseren Seiten Herzlich willkommen auf unseren Seiten Herzlich willkommen auf unseren Seiten

Das Kalenderblatt für Februar zeigt Fotomotive aus Altenritte

* Links oben ein Blick in die Ritter Straße mit dem Baunsberg.
* Rechts oben das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr.
* Darunter den Zusammenfluss von Lützel und Bauna. Im Hintergrund ist der Kirchturm der Heilandskirche zu erkennen (erbaut 1908).

Altenritte und Großenritte werden 775 als "Rittahe" in einem Güterverzeichnis des Klosters Hersfeld (Breviarium Sancti Lulli) erstmals urkundlich benannt. Aus der Geschichte von Altenritte mit Bezug auf unsere heutige Zeit sind u. a. erwähnenswert:

Der Hof "Mühlenwerth" (im Stadtpark an der Bauna gelegen) wird 1401 als bäuerliche "Untermühle" bezeichnet. 1599 kommt sie in den Besitz des Obristen und Alchemisten Hans Heinrich von Siegerode. Er baut die Mühle zu einem großen Anwesen aus, umgeben von einem Wassergraben, den Hof "Mühlenwerth". Nach der Zerstörung im 30-jährigen Krieg übernimmt Landgraf Wilhelm der IV. den Hof und baut ihn zu einem Jagdschloss aus. 1668 wird Landgräfin Hedwig Sophie Eigentümerin und schenkt den Hof ihrem Sohn Landgraf Karl (1670-1730). Er dient als Ausgangspunkt für Jagdausflüge und zeitweise als Sommerresidenz. Um 1735 werden die Ländereien an Bauern aus Altenritte und Großenritte verkauft und die Gebäude abgerissen. Ein Weg im Stadtpark mit Namen "Mühlenwerth" sowie eine Hinweistafel erinnern an das ehemalige Jagdschloss (Chronik der Stadt Baunatal, Bd. 3., S. 261 ff.).

1892 gründen 35 junge Männer den Turnverein "Gut Heil". Er gilt als Gründungsverein des KSV Baunatal.

1932 baut die Gemeinde Altenritte mit Mitteln der Erwerbslosenfürsorge einen Sportplatz am Fuße des Baunsberges (heute "Sportplatz Am Baunsberg"). Bei den Ausschachtungsarbeiten werden Teile einer eisenzeitlichen Siedlung aus den Jahren 150 bis 50 v.Chr. entdeckt und von dem Prähistoriker Wilhelm Jordan in einem Bericht mit Fotos wissenschaftlich ausgewertet (Chronik der Stadt Baunatal, Bd. 1, S.
(Text von Karin Meinken)

© Bauna-Tal im Zentrum von Deutschland www.bauna-tal.de